30 Jahre Spielmannszug Cottbuser Musikspatzen e.V.
  Sie sind hier: Startseite  Pressestimmen  Artikel vom 01.12.2012
Musik kann jegliche Berührungsängste vertreiben

Unter dem Motto \"Gemeinsam musizieren – Berührungsängste abbauen\" sind am heutigen Samstag, 1. Dezember, um 15 Uhr auf der Bühne am Heronplatz die \"Cottbuser Musikspatzen\" gemeinsam mit Bewohnern der Awo-Wohnstätte Erfurter Straße zu erleben.
Mit Liedern zum Advent wollen die Musiker die Besucher des Cottbuser Weihnachtsmarktes überraschen.
Seit Oktober wird dafür in der Awo-Wohnstätte geprobt. Es sind vor allem Menschen mit seelischen Behinderungen, die unter der fachkundigen Anleitung zwei erfahrener Übungsleiter des Cottbuser Spielmannzuges musizieren. Ehrenamtlichen \"Musikspatzen\" unterstützen sie dabei.
Allen gemeinsam ist die Liebe zur Musik. Die Menschen im Wohnheim genießen die Freude und Entspannung, die sie beim Musizieren empfinden. Aber auch die jungen Musiker der \"Musikspatzen\" machen neue Erfahrungen. Das Verständnis für die Probleme Behinderter wird ebenso entwickelt wie die Offenheit gegenüber Menschen und die soziale Kompetenz.
Unterstützt wird das Projekt übrigens von der bundesweiten \"Aktion Mensch\". Ziel soll es sein, dass junge Menschen ohne Behinderungen und Erwachsene mit Diagnosen wie Schizophrenie und Depressionen ohne Berührungsängste gemeinsam musizieren, Spaß miteinander haben. Und wie viel Freude die ausgesuchten Lieder den Zuhörern bereiten, ist am heutigen Samstag auf dem Cottbuser Weihnachtsmarkt zu erleben.

Artikel aus der LAUSITZER RUNDSCHAU vom 01.12.2012

Warning: Unknown: Your script possibly relies on a session side-effect which existed until PHP 4.2.3. Please be advised that the session extension does not consider global variables as a source of data, unless register_globals is enabled. You can disable this functionality and this warning by setting session.bug_compat_42 or session.bug_compat_warn to off, respectively in Unknown on line 0